BMW G 650 GS – Verjüngungskur

16.02.2011  |  Text: Anton Sacher  |   Bilder: BMW
BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur BMW G 650 GS – Verjüngungskur
BMW G 650 GS – Verjüngungskur
Alle Bilder »
Wieder da: Nach drei Jahren kehrt die „alte“ einzylindrige F 650 GS unter neuem Namen und in einem attraktiven Gewand zurück.
Ganz verschwunden war sie nicht, die einzylindrige F 650 GS. In geringen Stückzahlen wurde sie ab 2008 für ausländische Märkte unter der Bezeichnung G 650 GS weiter gebaut. Ab diesem Baujahr kam die zweizylindrige F 650 GS, die ja eigentlich eine 800er ist. Nun haben sich die Bayern ent­schlossen, den beliebten Eintopf wieder ins Programm zu nehmen. In frischem Gewand und mit wenigen technischen Neuerungen bereichert ab sofort die neue G 650 GS als „Basis-BMW“ den heimischen Markt. Und das zum güns­tigen Einstiegspreis von 6.900 Euro; das ABS kostet 400 Euro Aufpreis.

Originalzubehör: mit Koffern, Topcase, Tankrucksack und Aluminium-Unterfahrschutz auf die große Reise.

Der Motor ist ein alter Bekannter, wird aber seit 2008 in China von Loncin in Lizenz gebaut. Qualitätseinbußen gegenüber dem einstigen Rotax-Triebwerk soll es deshalb nicht geben. Die meisten Bauteile stammen aus Europa, montiert wird das Motorrad im BMW Werk in Berlin Spandau. Um der künftigen, ab 2013 in Kraft tretenden, EU-weiten Führerscheinregelung schon jetzt gerecht zu werden, wurde die Leistung auf 35 kW (48 PS) beschränkt. Das gleich gebliebene Drehmoment von 60 Nm liegt nun bei 5.000 Umdrehungen an. Eine etwas kürzere Gesamtübersetzung sorgt für einen starken Antritt.

Das mit 11,5:1 hoch verdichtete Triebwerk kommt auch mit Normal­benzin aus (91 Oktan) und geht recht sparsam mit Kraftstoff um. Der werksseitig angegebene Verbrauch von 3,2 Litern auf hundert Kilometer bei konstant 90 km/h wird in der Praxis wohl eher selten erreicht, genauso selten düften aber auch Werte über fünf Liter sein.

Sportlich und gut ablesbar: das ganz neu gestaltete Cockpit hinter der dynamischen Frontpartie.

Ergonomisch optimiert
Somit kann man verschmerzen, dass das Tankvolumen um rund drei auf 14 Liter geschrumpft ist. Durch die schmalere Tankform konnte die Schrittbogenlänge verringert werden, was den Bodenkontakt für kleinere Fahrer/innen erleichtert. Außerdem kommt dies dem stehenden Fahren im Gelände zugute. Die serienmäßige Sitzhöhe von 780 Millimetern kann durch eine andere Sitzbank auf 820 mm erhöht, beziehungsweise mit einem Tieferlegungssatz auf 750 mm ­abgesenkt werden.

Ergonomisch günstig sind auch der breite Lenker sowie die individuelle Anpassung der Griffweite des Kupplungshebels. Dass der Bremshebel keine ­Einstellmöglichkeit hat, ist nicht kon­sequent. Schlüssig und gefällig dagegen ist das Design. Durch die neuen Ver­kleidungsteile und den asymmetrischen Scheinwerfer ist die 650er auf den ersten Blick als GS zu erkennen.

Die G 650 GS rollt nun auf Leichtmetall-Gussrädern, das 140er-Hinterrad soll mehr Stabilität verleihen. Ansonsten ist beim Fahrwerk alles beim Alten geblieben; das Konzept aus Brückenrahmen, Stahlschwinge, Telegabel und Zentralfederbein hat sich schließlich schon tausendfach bewährt. Neu sind die Lenkerarmaturen und die Gestaltung des Cockpits. Ein netter Gimmick ist das Schauglas für den Kühlflüssigkeitsstand links unter dem GS-Logo,  unter der Gepäckbrücke befindet sich ein abschließbares Staufach.



Umfangreiches Zubehör
Wie von BMW gewohnt, gibt es auch für die G 650 GS jede Menge Zubehör. Zum Teil als Sonderausstattung, also ­direkt ab Werk montiert, zum Teil als später nachrüstbares Sonderzubehör. ­Erhältlich sind das für Geländeeinsätze abschaltbare ABS inklusive Warnblinkanlage, Heizgriffe, Handprotektoren, Hauptständer, Alarmanlage, Steckdose, ein höheres Windschild in klar oder getönt, Einzelsitz mit Gepäckfach, Aluminium-Unterfahrschutz, Motorschutzbügel, ein Tieferlegungssatz, eine höhere Sitzbank sowie die Leistungsreduzierung auf 25 kW. Und natürlich Koffer und Topcase mit Innentaschen sowie ein Tankrucksack. 
 

Fazit G 650 GS

Die neue G 650 GS hat alle Voraussetzungen, die Erfolgsgeschichte ihrer Vorgängerinnen weiterzuschreiben. Dank neuer Optik ist sie sofort als Mitglied der GS-Familie erkennbar und wird nicht zuletzt durch den günstigen Einstiegspreis von 6.900 Euro ihre Lieb­haber finden. Die umfangreiche Zubehörpalette erlaubt die Aufrüstung zum voll­wertigen Reisemotorrad.
 
Frisches Design und frische Farben: Die neue BMW G 650 GS gibt es in orangeroter oder auraweißer Lackierung, die Sitzbänke in Schwarz/Rot oder Schwarz/Grau.

Technische Daten BMW G 650 GS

Grundpreis: 6.900 Euro
Bauart: Einzylinder-Motor, flüssigkeitsgekühlt
Hubraum: 652 ccm
Bohrung x Hub: 100 x 83 mm
Gemischaufbereitung: Elektronische Benzineinspritzung
Kupplung: Mehrscheiben-Ölbad, mechanisch betätigt
Leistung: 35 kW (48 PS) bei 6.500 U/min
Drehmoment: 60 Nm bei 5.000 U/min
Getriebe: 5-Gang
Sekundärantrieb: O-Ring-Kette
Radstand: 1.477 mm
Lenkkopfwinkel: 61,9°
Nachlauf: 113 mm
Federung vorn: Teleskopgabel, Federweg 170 mm
Federung hinten: Zentralfederbein, Federweg 165 mm
Bremsen vorn: 1 x 300 mm Bremsscheibe, 2-Kolben-Schwimmsattel
Bremsen hinten: 1 x 240 mm Bremsscheibe, 1-Kolben-Schwimmsattel
Vorderrad: 2,5 x 19 Zoll
Hinterrad: 3,5 x 17 Zoll
Vorderreifen: 110/80 R 19  
Hinterreifen: 140/80 R 17 
Sitzhöhe: 780 mm (oder 750 bzw. 820 mm)
Leergewicht : 192 kg
Zul. Gesamtgewicht: 380 kg
Tank: 14 Liter
  Teilen

Stand:13 November 2019 03:54:37/test+_und_+technik/motorr%C3%A4der/bmw+g+650+gs+-+verjuengungskur_18125.html Warning: fopen(cache/ccf768cb1b53a6eac87e234c34223332.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163