Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder

11.04.2012  |  Text und Bilder: Carsten Heil  |  
Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder
Fahrbericht – BMW R 1200 RT – Reihen-Zweizylinder
Alle Bilder »
Das ideale Motorrad, um entspannt mit 200 Sachen von A nach B zu kommen.
Die BMW R 1200 RT bekam im Jahr 2010 als erstes Modell den neuen Boxer mit oben liegender Nockenwelle. Nun waren die Zeiten der langen Stößelstangen schon vorher vorbei. Unsaubere Steuerzeiten, klappernde Stößel und Ventile sowie begrenzte Drehzahlen gehörten nur noch der Zeit der 90er Jahre an. Denn auch die Steuerketten der kipphebelnden Vierventiler reichten schon weit in den Zylinder. Die darüberliegenden Nockenwellen setzten der moderneren Technik im wörtlichen Sinne also nur die Krone auf. Das aber ist zu spüren. Die mechanischen Geräusche sind noch besser gedämpft, der Rundlauf ist noch exakter und auch das berüchtigte Konstantfahrtruckeln gehört längst der Vergangenheit an.



In der Fahrwerkstechnik setzt die Touren-BMW nach wie vor Maßstäbe. Unerreicht ist ihr Wind- und Wetterschutz und nirgends fühlt sich die Sozia besser aufgehoben. Es sind nicht zufällig die RT-Fahrer, die oftmals das ganze Jahr über, also auch im Winter, fahren.



Sie greifen dabei auf ein dickes Ausstattungspaket zurück, das bei Heizgriffen beginnt und beim Navi noch längst nicht endet. Gegen 747,– Euro Aufpreis gibt es die gerade für dieses Modell empfehlenswerte elektrische Fahrwerksverstellung ESA II. Wer die große Scheibe wählt, wird sich auf der Autobahn allerdings wundern. Die Scheibe erhöht nämlich den Luftwiderstand wesentlich, das Motorrad kommt nur noch mit Mühe über die 200-km/h-Marke. Das Soundsystem hat wiederum schon ab 100 km/h keinen Sinn mehr. Selbst auf einer perfekten RT sind die Nebengeräusche zu laut. Streichquartette hört man besser zuhause.


 

Antrieb
Der Motor legt mit dem boxer­typischen Wumms los und dreht ohne Leistungsloch nach oben – nicht anders als in der GS. Seidenweich und dennoch allzeit nachdrücklich. Wobei sich der Boxer natürlich nicht ganz so vehement wie bei den deutlich leichteren Schwestermodellen in Szene setzen kann. Wer das Aggregat nicht ausreizt, hat beim Verbrauch immer eine Fünf vor dem Komma.

Fahrwerk
Die Telelever-Gabel war ein Quantensprung in der Fahrwerksentwicklung und eignet sich perfekt für schwergewichtiges Touren. Das Fahr­verhalten ist vorne so neutral wie hinten mit der Kardan-Konstruktion und ihrem annähernd eliminierten Aufstellmoment. Damit rollt die RT alert im Stadtverkehr, wieselt erstaunlich behende um Kurven und fährt wie auf Schienen auf der Autobahn. Die Gesetze der Physik kann freilich auch die RT nicht außer Kraft setzen: Knapp 500 Kilo bei voller Besatzung mit Gepäck wollen vorausschauend bewegt werden. ­Besonders bei Nässe und auf losem Untergrund kann es schweißtreibend werden. Die Sitz­position ist vergleichsweise hoch, lässt sich aber via BMW-Zubehörsitzbank um bis zu 75 Millimeter absenken.

Praxis
Die R 1200 RT ist der ideale Bahnbrenner, und das auch noch höchst ­zivilisiert. Die Verkleidung ist perfekt, selbst Fahrten über 200 km/h erfolgen aufrecht, entspannt und ohne Winddruck. Regenwasser kommt nur von oben, wenn es vom Helm herab in den Schoß tropft. Dank des riesigen Zubehörangebots lässt sich die RT nach eigenen ­Bedürfnissen bis zum Gehtnichtmehr aufrüsten.

Emotionen
Ein vollverschalter Komfort-Tourer kann selbstredend nicht die ganz großen Emotionen wecken. Im Vergleich zur vierzylindrigen Konkurrenz bewegt die RT 0aber deutlich mehr. Und der Sound ist bassig, ohne die Umwelt zu nerven.  

Technische daten // BMW R 1200 RT

Bauart: Luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, vier Ventile    
Hubraum: 1.170 ccm        
Bohrung x Hub: 101 x 73 mm       
Verdichtung: 12,0 : 1
Leistung: 110 PS bei 7.750 U/min
Drehmoment: 120 Nm bei 6.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 223 km/h    
Getriebe: 6-Gang        
Sekundärtrieb: Kardan        
Radstand: 1.485 mm        
Federung vorn: 35 mm Telelever, Zentralfederbein, Federweg 120 mm
Federung hinten: Aluguss-Einarmschwinge, Zentralfederbein, Federweg 135 mm
Bremsen vorn: 320 mm Doppelscheibe, Vierkolben-Festsattel, ABS
Bremsen hinten: 265 mm Einscheibe, Doppelkolben-Schwimmsattel, ABS
Vorderrad: 3,50 x 17 Zoll        
Hinterrad: 5,50 x 17 Zoll        
Vorderreifen: 120/70 ZR 17        
Hinterreifen: 180/55 ZR 17        
Zuladung: 236 kg
Sitzhöhe: 820/840 mm
Gewicht: 259 kg
Tank: 25 Liter
Testverbrauch: 6,3 Liter/100 km
Inspektionsintervalle: 1.000 km, alle 10.000 km oder 1 x jährlich
Inspektionskosten: 280 Euro / 620 Euro
Garantie: 2 Jahre Gewährleistung
Grundpreis: 16.550 Euro inkl. BMW Motorrad Integral ABS (zzgl. Nk)

 
  Teilen
Stand:09 April 2020 23:19:59/test+_und_+technik/motorr%C3%A4der/fahrbericht+-+bmw+r+1200+rt+-+reihen-zweizylinder_18621.html Warning: fopen(cache/f5c95d40d767c95bc3abe6b8e6674272.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163