Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring

10.08.2011  |  Text: Carsten Heil  |   Bilder: Carsten Heil
Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring
Fahrbericht Harley-Davidson Sportster 883 Superlow – Sportster Touring
Alle Bilder »
Harleys ewig junge Sportster-Modelle sind nicht gerade als perfekte Reisemotorräder bekannt. Doch mit entsprechendem Zubehör wird aus einer 883 SuperLow ein höchst unterhaltsamer Kilometerfresser.
Die Sportster ist schon ein Phänomen: Mit mehr als einer Million verkaufter Maschinen ist sie die erfolgreichste Harley-Davidson aller Zeiten. Kein anderes Motorrad kann auch nur annähernd auf eine ähnlich lange Historie zurückblicken wie der seit 1957 gebaute US-Schlegel. Und noch immer sieht sie – zumindest auf den ­ersten Blick – aus wie damals. Ein luftgekühlter V2 mit 45 Grad Zylinderwinkel, puristisches Roadster-Design und kompakte Abmessungen. Das Motorrad in seiner ursprünglichen Form eben ... 

Reise-Customizing
Als Reisebegleiter erfordern die XL-Modelle (so die irreführende Werksbezeichnung) jedoch eine gewisse Leidensfähigkeit, denn sie sind allesamt spartanisch ausgestattet, bieten keinerlei Wind- und Wetterschutz und der Gepäcktransport funktioniert primär über lässig aufgeschnallte Gepäckrollen.

In ihrem umfangreichen Parts & Accessories-Programm bietet die Company natürlich auch für die Sportster-Modelle reisetaugliches Zubehör an. Um herauszufinden, ob Harleys Einsteiger-Bike damit auch für ambitionierte Touren-Vorhaben gerüstet ist, haben wir an der in diesem Jahr neu eingeführten XL 883 SuperLow das Reise-Basispaket verbaut.



Die in klassischer Touring-Optik gehaltene Windschutzscheibe aus gehärtetem Polycarbonat schützt – zumindest bei Fahrern bis 1,75 Meter Körpergröße – optimal. Sie lässt nahezu keine Verwirbelungen im Helmbereich zu und bietet einen sehr ordentlicher Schutz vor Fahrtwind, Insekten, Steinschlag und Regen. Die stabile Tourenscheibe verfügt über polierte Halterungen und kann mit wenigen Handgriffen angeklemmt werden.

Robust und wasserdicht
Die Montage der verschließbaren, mit edlem Leder überzogenen Hartschalenseitenkoffer gestaltet sich schon deutlich aufwändiger. Für den Anbau der gleichermaßen unauffälligen wie massiven Halterungen müssen die Blinker vesetzt und neu verkabelt sowie eine neue Nummernschildhalterung montiert werden. Zwei bis drei Stündchen gehen dabei ­locker drauf, doch dafür passen die Teile auch wie angegossen und machen einen äußerst robusten Eindruck.

Die Arretierung mittels eines soliden Dreh-Drück-Riegels flutscht und rastet sauber. Die verschließbaren Koffer bieten gerade genug Platz für die Drei-Tages-Garderobe einer Dame, die sich allerdings auf das Mitnehmen von nur einem Paar zusätzlicher Schuhe beschränken sollte. Die beiden Behälter hielten während unserer von reichlichen, teils sehr heftigen Regengüssen gesegneten Alpen-Testtour absolut dicht. Schlecht: Auf dem Weg ins Hotel müssen die Behälter unter die Arme geklemmt werden, weil es keine Tragegriffe gibt. Und die erlaubte Zuladung von 4,5 Kilo pro Seite ist auch nicht gerade rekordverdächtig.



Selbst angesichts der sehr ordentlichen Qualität und Passgenauigkeit sind die aufgerufenen Preise von 425 Euro für die Windschutzscheibe und 1.068 Euro für das Kofferset inklusive Umbaumaterial grenzwertig teuer. Originales Harley-Zubehör eben … die Reisetauglichkeit gewinnt jedenfalls enorm, ohne dass die klassische Optik verschandelt wird.

Andere Schwerpunkte
Die geteteste 883 SuperLow ist mit ihrer geringen Sitzhöhe von weniger als 60 Zentimetern (unter normalgewichtiger Belastung) perfekt für weniger große Fahrer(innen) geeignet. Doch eine niedrige Sitzhöhe allein macht noch kein gutes „Mädchen-Moped“. Durch die ­eigens für dieses Modell veränderte Rahmengeometrie wurde das magische Dreieck aus Nachlauf, Gabel- und Lenkkopfwinkel auf maximale Handlichkeit getrimmt. Keine andere Sportster (abgesehen von der sportlichen Schwester XR 1200) lässt sich derart leichtfüssig durch die Kurven zirkeln und selbst die noch beim Vorgängermodell oft kritisierten laschen Federelemente lassen eine halbwegs sportliche Gangart zu. Übertreiben sollte man es freilich nicht, denn die dürftige Einscheibenbremse und die nicht allzu üppige Schräglagenfreiheit mahnen stets zur Mäßigung. 

Der langhubige V2 will von Sportlichkeit ohnehin nicht viel Wissen. Er tritt stramm-stampfend an und wird am liebsten unaufgeregt unter 4.000 Touren bewegt. Wer’s eilig hat, quetscht den Stoßstangenmotor bis knapp 6.000 Umdrehungen aus und ist dann halbwegs konkurrenzfähig unterwegs. Nötig ist das aber nicht. Ebensowenig wie häufiges Tanken, denn bei gut vier Litern Verbrauch kommt die SuperLow lässig 400 Kilomter weit.

FAZIT Sportster 883 Superlow 

Die SuperLow ist ein tolles Motorrad auch für kleinere Fahrer/innen, die Fahrspaß nicht primär über Leistung definieren. Mit dem (sehr teuren) Touring-Zubehör taugt sie prima als unstressiges Reisemotorrad.

PLUS
  • Charakterstarker V-Twin
  • Agiles Fahrwerk
  • Hinreißende Optik, viel ehrliches Metall
  • Sehr niedrige Unterhaltskosten
  • Extrem niedriger Benzinverbrauch
MINUS
  • Überschaubare Motorleistung
  • Einscheibenbremse mit dürftiger Wirkung
  • Geringe Schräglagenfreiheit

Technische Daten Harley-Davidson Sportster 883 Super Low

Bauart V-Zweizylinder, Viertakt, luftgekühlt
Hubraum 883 ccm
Leistung 53 PS bei 5.900 U/min
Drehmoment 70 Nm bei 3.750 U/min
Bohrung x Hub 76,2 x 96,8 mm
Verdichtung 8,9 : 1
Top-Speed 170 km/h
Getriebe 5-Gang
Sekundärtrieb Belt
Radstand 1.500 mm
Federung vorne Teleskopgabel 39 mm
Federung hinten Zwei Ferderbeine, einstellbare Federbasis
Bremsen vorne Einscheibenbremse 292 mm mit Zweikolben-Schwimmsattel
Bremsen hinten Einscheibenbremse 260 mm mit Einkolben-Schwimmsattel
Vorderrad 3,5 x 18 Zoll
Hinterrad 4,5 x 17 Zoll
Vorderreifen 120/70 ZR 18, Michelin Scorcher
Hinterreifen 150/60 ZR 17, Michelin Scorcher
Zuladung 184 kg
Tank 17,0 Liter
Sitzhöhe 695 mm
Gewicht 270 kg
Testverbrauch 4,21 Liter / 100 km
Preis 8.295 Euro (zzgl. NK)
  Teilen
Stand:23 August 2019 04:22:41/test+_und_+technik/motorr%C3%A4der/sportster+touring_175.html Warning: fopen(cache/d4bc25e5227c681cfe71a0c5d5d7d3d4.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163