Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt

13.10.2010  |  Text: Ahlsdorf, Christmann, Sacher  |   Bilder: Gold & Goose
Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt
Victory Cross Country und Cross Roads - Starker Auftritt
Alle Bilder »
Victory erweitert seine Modellpalette um zwei Tourer. Wir sammelten erste Eindrücke in den schottischen Highlands.
Die noch junge amerikanische Marke Victory, die bereits im Cruiser-Segment für Aufmerksamkeit sorgte, wird nun auch für Reisemotorradler zusehends interessanter. Denn zusätzlich zum futuristisch an­mutenden Luxustourer Vision gibt es ab sofort die neue Cross-Serie, die konzeptionell an alt Bekanntes aus Milwaukee erinnert. Mit den Modellen Cross Country und Cross Roads hat Victory ganz klar jene Biker im Visier, die mit einer Harley-Davidson Electra Glide oder Road King liebäugeln. 

Bei der Entwicklung der neuen ­Tourer legten die Mannen aus Minneapolis besonderen Wert auf viel Stauraum, Komfort und eine gute Performance, also auf einen leistungsstarken Auftritt. Damit ist in erster Linie die Motorleistung gemeint, und die kann sich sehen lassen: 93 PS bei 4.850 Umdrehungen aus 1.731 Kubikzentimetern Hubraum (106 Kubikinch) und bärige 148 Nm bei 2.900/min – das klingt viel versprechend.

Fulldresser: Der neue Victory-Tourer „Cross Country“ kommt mit ausladender Cockpitverkleidung, Sturzbügeln, Tempomat und Stereoanlage.

Die Kollegen unserer Schwester­magazine DREAM-MACHINES und BIKERS NEWS hatten bereits Gelegenheit, die neuen Cross-Modelle in den schottischen Highlands zu fahren. Voll im Klischee präsentierte sich dort das Wetter: grauer Himmel, Nieselregen, 15 Grad Celsius – und das im Hochsommer! Sicher keine schönen Testbedingungen, doch so konnte gleich das ganze Spektrum der Fahrwerksqualitäten ausgelotet werden. Und die liegen ganz und gar nicht im Klischee. Etwa, dass solche Bikes generell zu wenig Schräglagen­freiheit hätten oder schwer und behäbig zu fahren seien.

Im Gegensatz zu den Victory Cruisern, die mit einem konventionellem Stahlrohrrahmen ausgestattet sind, besitzen die Tourer einen Aluminium-Gussrahmen. Dieser wurde für die Cross-Modelle komplett neu entwickelt und bringt zusammen mit der ebenfalls gegossenen Aluminium-Zweiarmschwinge eine hohe Steifigkeit und ­damit Spurstabilität. Somit ist der Fahrspaß auch auf schlechten, kurvigen ­Straßen vorprogrammiert. Kein Wackeln, kein Schwänzeln – einfach souverän –, und sollten die Trittbretter doch einmal kratzen, ist man eindeutig sehr viel zu schnell unterwegs.



Der breite Lenker und die niedrige Sitzhöhe von lediglich 67 Zentimetern erleichtern zusätzlich das Handling; ­inklusive Fahrer sind immerhin sieben bis acht Zentner zu bewegen, was aber im Fahrbetrieb nicht weiter auffällt. Überhaupt kein Problem mit dieser Masse hat der schon erwähnte Motor. Praktisch ab Standgas zieht der 50° V 2 kräftig los, spätestens ab 2.500 Umdrehungen surft man lustvoll auf einem ­gewaltigen Drehmomentplateau. Diesen Genuss stören allenfalls, ähnlich wie bei der Vision, die mechanischen Motorgeräusche, während es aus den Auspuffrohren angenehm dumpf blubbert.

Auch die Bremsanlage wird gut mit diesem Gewicht fertig: Vorn verzögern zwei Vierkolben-Festsätteln und hinten ein Zweikolben-Schwimmsattel an jeweils einer Scheibe mit 300 mm Durchmesser. Im Moment muss die Bremsanlage noch ohne ABS auskommen, was sich aber in absehbarer Zeit ändern soll.

Der Einstiegspreis in Victorys Touring-Welt liegt bei 16.990 Euro; dafür bekommt man die Cross Roads mit ­Lederpacktaschen (66 l). Tausend Euro mehr sind für die Cross Roads Touring fällig, die mit einem abnehmbaren Windschild und in Fahrzeugfarbe (schwarz oder rot) lackierten Kunststoff-Koffern (79 l) ausgestattet ist. 



Das Topmodell Cross Country kommt ebenfalls mit 79 Liter fassenden Koffern, ausladender Cockpitverkleidung (Fairing), Sturzbügeln, reichhalti­ger Instrumentierung und Stereoanlage. Diesen Fulldresser gibt’s in Schwarz, Blau oder Weiß für 19.490 Euro. Alle Cross-Modelle haben übrigens serienmäßig ­einen Tempomaten, können aber mit Originalzubehör noch weiter auf­gewertet werden: Gepäckbrücken, Sissybars, CB Funk, Navigation, Chromteile usw., auch Bekleidung und Pflegemittel sind im Programm. Fast keine Wünsche dürfte die üppig ausgestattete „Cory Ness Cross Country“ offen lassen – eine limitierte und nummerierte Sonderserie mit besonderer Lackierung, vielen Chrom­teilen, anderen Rädern und vielem mehr. 23.990 Euro sind hierfür fällig.

Preislich reichen die Victorys recht nahe an das Harley-Niveau heran. Fahrdynamisch stecken sie die etablierte Konkurrenz ganz klar in den berühmten Sack, in Bezug auf Verarbeitung, Ausstattung und Komfort ebenso. Ob die Rechnung der Marketing-Strategen aufgeht, bleibt abzuwarten. Denn obgleich diese Motorräder wirklich gut sind, fehlt es doch noch am Image und an der ­Präsenz. Derzeit gibt es in Deutschland erst 16 Vertragshändler, das ist auf jeden Fall ausbauwürdig.
 
Einstieg in die Victory Tourer-Welt: Die Cross Roads mit Lederpacktaschen gibt‘s für 16.990 Euro

Technische Daten Victory Cross Roads

Preis: 16.990 Euro
Bauart: 50° V-Twin, luft- und ölgekühlt
Hubraum: 1.731 ccm
Bohrung x Hub: 101 x 108 mm
Verdichtung: 9,4 : 1
Gemischaufbereitung: elektr. Einspritzung
Kupplung: Mehrsch.-Ölbad, Anti-Hopping
Leistung: 93 PS bei 4.850 U/min
Drehmoment: 148 Nm bei 2.900 U/min
Getriebe: 6-Gang
Primärantrieb: Zahnrad
Sekundärantrieb: Zahnriemen
Radstand: 1.670 mm
Lenkkopfwinkel: 29°
Nachlauf: 142 mm
Federung vorne: Telegabel
Federung hinten: Federbein, Gussschwinge
Bremsen vorne: 2 x 300 mm Doppelscheiben, 4-Kolben-Bremssattel
Bremsen hinten: 1 x 300 mm Scheibe, 2-Kolben-Bremssattel
Vorderrad: 3,0 x 18 Zoll
Hinterrad: 5,0 x 16 Zoll
Vorderreifen: Dunlop 130/70R18 
Hinterreifen: Dunlop 180/60R16
Sitzhöhe: 667 mm
Leergewicht: 338 kg
Zul. Gesamtgewicht: 618 kg
Tank: 22 Liter
 
Sonderserie: Die Cross Country gibt es auch als üppig ausgestattete, limitierte „Cory Ness“-Version

Technische Daten Victory Cross Country

Bauart: 50° V-Twin, luft- und ölgekühlt
Hubraum: 1.731 ccm
Bohrung x Hub: 101 x 108 mm
Verdichtung: 9,4 : 1
Gemischaufbereitung: elektr. Einspritzung
Kupplung: Mehrscheiben-Ölbad 
Leistung: 93 PS bei 4.850 U/min
Drehmoment: 148 Nm bei 2.900 U/min
Getriebe: 6-Gang
Primärantrieb: Zahnrad
Sekundärantrieb: Zahnriemen
Radstand: 1.670 mm
Lenkkopfwinkel: 29°
Nachlauf: 142 mm  
Federung vorne: Telegabel
Federung hinten: Federbein, Gussschwinge
Bremsen vorne: 2 x 300 mm Doppelscheiben, 4-Kolben-Bremssattel
Bremsen hinten: 1 x 300 mm Scheibe, 2-Kolben-Bremssattel
Vorderrad: 3,0 x 18 Zoll
Hinterrad: 5,0 x 16 Zoll
Vorderreifen: Dunlop 130/70R18 
Hinterreifen: Dunlop 180/60R16
Sitzhöhe: 667 mm
Leergewicht: 347 kg
Zul. Gesamtgewicht: 618 kg
Tank: 22 Liter
  Teilen
Stand:31 March 2020 12:23:32/test+_und_+technik/motorr%C3%A4der/starker+auftritt_175.html Warning: fopen(cache/34101999dea3656cd6f2d84e378fd6b4.html): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 160 Warning: fputs() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 161 Warning: fclose() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 162 Warning: chmod(): No such file or directory in /var/www/vhosts/tools.huber-verlag.de/httpdocs/files/trunk/Bootstrap3/files/templates/index_template.inc on line 163